K 366 CNC

Werkzeugschleifmaschine
für Dental- und Miniaturfräser

Vollautomatisches Werkzeugschleifzentrum
mit 10 CNC-Achsen

Auf dem äußerst kompakten Werkzeugschleifzentrum K 366 CNC lassen sich alle gängigen und auch spezialisierten Dental- und Medizinalwerkzeuge sowie Industrie-Rotierfräser bis Kopfdurchmesser von 8mm hochpräzise und vollautomatisch herstellen.

Die KIRNER-spezifische 6-Achsen-Kinematik mit dominanten Schwenkachsen ist weltweit einzigartig und bietet entscheidende Vorteile beim Schleifen.

Das integrierte Bestückungssystem ermöglicht kürzeste Produktionszyklen und arbeitet dabei äußerst zuverlässig. Über 2000 Werkstücke lassen sich so automatisch bevorraten.

Ausgereifte Schleifsoftware aus der KIRNER-Schmiede, ermöglichen Ihnen das komplette Spektrum rund um´s Schleifen zu erschließen.

Optimierte Werkstückaufnahmesysteme ermöglichen selbst kollisionskritische Schleifanforderungen zu bewältigen. Die bewährte Werkstückabstützung mittels Lünettengreifer garantiert besten Rundlauf und damit geometrisch optimale Schleifergebnisse.

Die Maschine K 366 CNC reflektiert bereits den technischen Stand von morgen – der 4. Maschinengeneration von KIRNER! Auf der Maschine K 366 CNC können Sie bis zu 4 Schleifscheiben bis Durchmesser 100mm nutzen. Egal was Sie schleifen wollen, vieles kann in nur einer Aufspannung erledigt werden!

Bedarfsgerechte Automatisierungslösungen rund ums Schleifen gewährleisten höchste Effizienz und Investitionssicherheit. Assoziierte Bereiche wie die Eigenentwicklung der Schleifsoftware, die Optimierung von Werkzeugverwaltungs-Tools und der 2D/3D-Simulation, Know-how im Bereich der Bestückungstechnik, der Abrichttechnik, der Messtechnik und Werkzeugvoreinstellung bis hin zur Ferndiagnose runden unsere Systemlösung ab. Wir bieten Kompetenz aus einer Hand, für Kunden im In- und Ausland!

Mit dem neuen Rüstprogramm lässt sich die Maschine im Handumdrehen einrichten. In einer logischen Schrittkette wird Ihre Schleifmaschine parametriert und der Maschineneinrichter mit nur wenigen Eingaben bzw. Clicks zum gewünschten Rüstergebnis geführt. Den Rest übernimmt die Steuerung. Plausibilitätsprüfungen, Sicherheitsabfragen und die optionale Einbindung eines Voreinstellgerätes, eines Flanscherkennungssystems oder eines Barcodescanners steigern die Rüsteffizienz und senken das Fehlerpotential auf effektive Weise. Das im CNC voll eingebundene Bestückungssystem, die „sprechende“ KIRNER-6-Achsen-Kinematik, sowie die integrierte CCD-Kamera, vereinfachen zusätzlich den gesamten Rüstprozess. Auch kleine Losgrößen werden somit interessant!